Categories Menu

Warum keine WM in Ägypten?

Gepostet am 25. Feb 2010 in Afrika, Aktuelles

Im Jahre 2010 erlebt die WM-Geschichte ein Novum: Das Veranstaltungsland des WM-Turniers ist Südafrika. Damit findet es erstmalig in Afrika statt. Ebenfalls wurden die Olympischen Spiele noch nie in einer afrikanischen Stadt ausgetragen. Das hängt mit Afrikas Vergangenheit in der Kolonialzeit zusammen. Eine Vielzahl von afrikanischen Staaten wurde erst sehr spät unabhängig. Andere wiederum sind stolz darauf, die Unabhängigkeit bereits früher erlangt zu haben. Ägypten erreichte dies beispielsweise schon 1922. Auch im Jahre 2018 findet keine WM in Ägypten statt Als 2006 die Abstimmung zwischen Deutschland oder Südafrika als Ausrichter der WM 2006 stattfand, musste sich Südafrika knapp geschlagen geben. Sieger wurde Deutschland mit 12:11 Stimmen und das nur, weil eine Stimmenthaltung Neuseelands erfolgte. Damit waren aber die Weichen für eine afrikanische Beteiligung bei der nächsten Bewerbung für die WM 2010 gestellt. Es stellten sich gleich drei große Staaten der Wahl: Südafrika, Marokko und Ägypten. Die Länder Tunesien und Libyen hatten sich gemeinsam beworben. Die FIFA machte aber deutlich, dass eine Bewerbung von zwei Ländern zusammen nicht akzeptiert würde....

Mehr