Categories Menu

Blog

Hier gibt es alle Blogbeiträge von Travelglobe.de in der Übersicht.

Reisebericht über die Sonneninsel Gotland in Schweden

Reisebericht über die Sonneninsel Gotland in Schweden

Gepostet am 19. Sep 2014 in Aktuelles, Europa

Die schwedische Insel Gotland wird auch Sonneninsel genannt. Sie liegt umgeben von der Ostsee südlich von Stockholm und findet jährlich regen Zustrom von tausenden Besuchern. Einen Reisebericht von 2014 und warum Gotland manchmal leuchtet, gibt es jetzt zu lesen. Gotland – ich bin unterwegs Die Anreise von Deutschland ist per Fähre, Zug oder Flugzeug möglich. In meinem Fall geht die Reise mit dem ICE nach Kopenhagen. Von dort aus fährt die schwedische Regionalbahn weiter über Malmö bis Kalmar. Eine Fahrt dauert circa 4,5 Stunden. Anschließend Umsteigen in den Bus. Nach gut einer Stunde erreicht man Oskarshamn. Dort geht es mit der Fähre nach Visby. Vom Festland zur Insel sind noch einmal 3,5 Stunden. Eine Alternative wäre mit dem Flugzeug nach Stockholm und von dort aus eine halbe Stunde mit dem Zug zum Fähranleger Nynäshamn. Die Überfahrt nach Visby dauert dann allerdings rund 4,5 Stunden. Die dritte Möglichkeit ist mit dem Flugzeug,...

Strandgenuss pur: 12 Kilometer Sandstrand in St. Peter-Ording

Strandgenuss pur: 12 Kilometer Sandstrand in St. Peter-Ording

Gepostet am 23. Jun 2014 in Aktuelles, Europa

Wer Strandurlaub liebt und dafür nicht extra in den Süden fahren möchte, hat im schleswig-holsteinischen St. Peter-Ording einen 12 Kilometer langen Sandstrand fast direkt vor der Haustür. Von Bremen sind es bis dorthin gut 3,5 Stunden, von Hamburg oder von Flensburg gerade mal 1,5 Stunden mit dem Auto. Aber auch im Frühjahr ist ein Besuch der Küstenstadt eine gute Idee. Über St. Peter-Ording Die nordfriesische Kleinstadt St. Peter-Ording hat 3.700 Einwohner und liegt auf der Halbinsel Eiderstedt. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die Schwefelbadanstalt, der Böhler Leuchtturm und der lange Sandstrand mit den imposanten Pfahlbauten. Gerade letzteres zieht jährlich tausende Besucher aus der Umgebung an die Nordseeküste. Einmal Strand und zurück Möchte man nicht mit dem Auto fahren, gibt es auch eine Zugverbindung nach St. Peter-Ording. Von der Hansestadt Hamburg geht die Fahrt mit der NOB (Nord Ostsee Bahn) zuerst nach Husum. Das ist zwar ein kleiner Umweg, den man...

Megalithkultur im Sachsenwald

Megalithkultur im Sachsenwald

Gepostet am 6. Jan 2014 in Aktuelles, Europa

Ein Spaziergang durch den 70 Quadratkilometer großen Sachsenwald hat nicht nur Erholungscharakter. Zwei gut erhaltene Hünengräber liegen kurz vor Dassendorf. Die Gräber stammen aus der Jungsteinzeit und sind damit mindestens 5200 Jahre alt. Die Großsteingräber bei Dassendorf Die Alte Schulstrasse (L314) führt von Aumühle nach Dassendorf. Das kleine Örtchen im Kreis Herzogtum Lauenburg ist circa 40 Kilometer von Hamburg entfernt. Kurz vor dem Ortseingang liegen linker Hand zwei Großsteingräber. Sie werden auch Steinzeitliche Langbetten, Megalithgräber oder Hünengräber genannt. Im Archäologischen Landesamt Schleswig-Holstein sind sie unter den Nummern 772 und 773 registriert. Der Eingang befindet sich direkt gegenüber des Golfclubs. Mit dem Auto sind es von Aumühle circa 10 Minuten Fahrzeit. Die Straße L314 verfügt auch über einen Fahrradweg. Zu Fuß braucht man gut eine Stunde. Das vordere Grab (Nummer 773) hat die Maße 35 Meter in der Länge und 7 Meter in der Breite. Die noch vorhandene Grabkammer zeigt...

Stimmungsvolle Weihnachtsmärkte in Hamburg und Deutschland

Stimmungsvolle Weihnachtsmärkte in Hamburg und Deutschland

Gepostet am 7. Dez 2013 in Aktuelles, Europa

Für viele Menschen gehört der Besuch eines Weihnachtsmarktes zu den schönsten Dingen, die die Adventszeit zu bieten hat. Lebkuchen knabbern und sich mit einem heißen Glühwein wärmen, so kommt wahrhaft vorweihnachtliche Stimmung auf. Für die Erwachsenen gibt es allerlei kulinarische Genüsse, Deko- oder Geschenkideen, die Kinder freuen sich auf spannende und unterhaltsame Aktivitäten, wie nostalgische Karussells oder Märchenerzähler. Und auch Nikolaus, Weihnachtsmann und Christkind beehren die Besucher mit so mancher Stippvisite. Traditionelle Weihnachtsmärkte Weihnachtsmärkte haben eine lange Tradition und sie gehen zurück auf die Märkte des späten Mittelalters, bei denen sich die Menschen vor dem langen Winter noch einmal mit allem eindecken konnten, was sie für die kalte Jahreszeit brauchten. Von Aachen bis Zwickau eröffnen im Advent die Weihnachtsmärkte und zaubern eine vorweihnachtliche Stimmung. Einer der schönsten und beliebtesten Weihnachtsmärkte hierzulande ist der Nürnberger Christkindlmarkt. Jedes Jahr wird er vom Christkind mit dem Prolog eröffnet. Die Buden mit ihren...

Drei Wochen Sri Lanka – Reisetipps zu verschiedenen Insel-Highlights

Drei Wochen Sri Lanka – Reisetipps zu verschiedenen Insel-Highlights

Gepostet am 2. Aug 2013 in Aktuelles, Asien

Ob traumhaft schöne Strände, alte Königsstädte oder scheinbar endlose Teeplantagen – Sri Lanka bietet seinen Besuchern ein abwechslungsreiches Programm. Die Bergstadt Kandy, der Löwenfelsen Sigiriya, Mihintale und Anuradhapura sind nur einige Highlights. Weitere Insider-Tipps gibt es hier. Weg von der Hauptstadt Drei Wochen Inselurlaub haben viele Eindrücke hinterlassen. Einige Tipps rund um Sri Lanka haben wir einmal zusammengefasst. Für die Hauptstadt Colombo sollte man nicht zu viel Zeit einplanen. Das alte Fort ist heute Regierungssitz und Militärbasis und kann somit nicht besucht werden. Auch ein zusammenhängendes Stadtzentrum existiert nicht wirklich. Jedoch gibt es viele Tempel und Märkte zu bestaunen. Was wir auch taten. Für den Besuch eines Forts sollte man nach Galle reisen. Auf einer kleinen Halbinsel liegt hier das alte holländische Fort. Die Wälle der Befestigungsanlage sind heute beliebte Promenaden und in den Gassen gibt es kleine Boutiquen und einladende Cafés. Etwas außerhalb der Stadt finden sich einige...

Reisebericht über Lissabon – Die Stadt auf sieben Hügeln

Reisebericht über Lissabon – Die Stadt auf sieben Hügeln

Gepostet am 4. Jul 2013 in Aktuelles, Europa

Portugiesen, die früh mit einem Coffee2go, beziehungsweise Galao2go, durch die Straßen hetzen? In Portugal hat zum Glück noch nicht die „Schnell mal unterwegs Essen und Trinken“-Kultur eingesetzt, auch wenn es der ein oder andere Reiseführer schreibt. In der Hauptstadt Lissabon geht es gemütlich zur Sache. Herausfordernd ist da schon eher das Auf und Ab, wenn man zu Fuß unterwegs ist. Der Atlantik wartet schon Lissabons Flughafen liegt recht nahe an der Stadt. So können wir uns direkt nach der Landung in die U-Bahn setzen und sind 20 Minuten später im Zentrum. Das erste Ziel heißt Praca do Comercio. Denn dort empfängt uns das Tejo-Ufer. Weiter hinten ist auch schon der Atlantik zu sehen. Herrlich, endlich Urlaub! Und jetzt merken wir erstmal, wie heiß die Sonne brennt. In der nächsten Minute werden wir von einem jungen Portugiesen angesprochen, ob wir nicht eine Sonnenbrille kaufen wollen. Es ist eine schwarze Ray...

Strandurlaub an der Nordsee und Quallen-Alarm

Strandurlaub an der Nordsee und Quallen-Alarm

Gepostet am 27. Jun 2013 in Aktuelles, Europa

Ein wunderschöner Sommertag, der Nordseestrand ist voller Urlauber und das Wasser, trotz nicht ganz mediterraner Temperaturen, einladend für Groß und Klein. Egal, ob die rauere Nordsee oder die etwas gemächlichere Ostsee: Hier lasse ich meine Seele baumeln wie die Füße im Sand, wenn ich im Strandkorb sitze und auf die Wellen blicke, während mir eine frische Brise um die Nase weht. So muss Urlaub sich anfühlen. Neulich am Meer Und als Wasserratte muss ich ans Meer. Doch die Badefreude ist getrübt, denn im Wasser schwimmen Quallen. Viele Badegäste trauen sich nicht in die Wellen, denn sie finden Quallen eklig und unangenehm. Da geht es ihnen so wie mir. Klar, besonders schön sind die kleinen Plagegeister nicht als Badegefährten. Aber tatsächlich sind sie für den Menschen in der Regel nicht sonderlich gefährlich, habe ich kürzlich erfahren. Ob und wann Quallen auftreten, kann man nicht einfach so pauschal sagen. Das ist...

Insider Reisetipp im Nordosten Ungarns

Insider Reisetipp im Nordosten Ungarns

Gepostet am 13. Mai 2013 in Aktuelles, Europa

Was Du nicht siehst im Ungarland, wenn Du als Pauschaltourist unterwegs bist. Du hast Budapest mit vielen tollen Sehenswürdigkeiten angeschaut, Du hast im Plattensee gebadet, Weinberge und Sonnenblumenfelder im Vorbeifahren gesehen, die Hitze der Puszta gerade noch ertragen, typisch ungarische Souvenirs gekauft und wurdest zu Hause fast schon als „echter Ungarnkenner“ gehandelt. Aber ist so das wirkliche Ungarn, das echte Leben? Oder werden nur Klischees bedient aus einer vergangenen Zeit? Schöner, liebenswerter und viel interessanter ist es Regionen zu besuchen, die nicht in einem Reiseführer genannt werden. Boldogkövar – die Burg der glücklichen Steine Schon von der Ferne ist sie zu sehen, auf einem Felssporn breitet sie ihre grauen Mauern aus und thront imposant über der flachen Landschaft. Boldogkövar – Burg Glücksstein, vor mehr als 20 Jahren noch eine Ruine, die immer mehr verfiel und von deren Zinnen man sehen konnte, wie die Bauern der Umgebung im Herbst ihre...

Ghana: Eins der ärmsten Länder der Welt – und eins der Schönsten

Ghana: Eins der ärmsten Länder der Welt – und eins der Schönsten

Gepostet am 16. Apr 2013 in Afrika, Aktuelles

Afrika – die Wiege der Menschheit, politische Unruhen, traumhafte Landschaften und Hungersnöte: Wohl kaum ein anderer Kontinent vereint derart verschiedene Themen, Problempunkte, Klischees und Widersprüche. Die einen sehen Afrika als größte Problemzone – sowohl gesellschaftlich als auch politisch – der Welt; die anderen denken an Naturparks, Wildtierreservate und Badestrände. Eines der meist diskutiertesten Länder Afrikas ist das westafrikanische Ghana. Ein bisschen Historie Der frühere Name Ghanas lautet Goldküste – ein Name, der deutlich auf die Vergangenheit Ghanas als Kolonialstaat hinweist. 1874 wurde Ghana zur Kolonie des Vereinten Königreiches. Doch die Briten wurden in ihrer Herrschaftszeit immer wieder mit Widerstand gegen den Kolonialismus konfrontiert – schließlich bildete sich 1947 die United Gold Coast Convention Party, eine Partei, die nach der Unabhängigkeit de späteren Ghanas strebte. Das Parteioberhaupt und der zukünftige Präsident Kwame Nkrumah gründete nach gewalttätigen Unruhen die Convention People’s Party, die noch radikaler zur Sache ging. 1957 schließlich hatte...

Westjüdland entdecken – Dänemarks Strände

Westjüdland entdecken – Dänemarks Strände

Gepostet am 8. Feb 2012 in Aktuelles, Europa

Ein Fahrradurlaub in Westjütland bedeutet nicht nur aktive und gesunde Ferien, sondern führt auch durch die wohl interessantesten und abwechslungsreichsten Landschaften die Dänemark zu bieten hat. Zwischen der manchmal rauen Nordsee mit kilometerlangen Badestränden und dem sanften Hinterland mit Binnenseen, Flüsschen, Wiesen und Heidflächen, eröffnet sich ein kleines Paradies nicht nur für Fahrradtouristen. Typisch nordisch Mitten in dieser Natur findet man gemütliche Fischerdörfer, stolze Herrenhöfe, mittelalterliche Städte, alte Kirchen mit Kalkmalereien, interessante Architektur und Messen mit nordischer Kunst. Auch Sommerländer und andere Aktivitäten gibt es in Hülle und Fülle. Natürlich führt an Legoland kein Weg vorbei, wenn man schon einmal in der Gegend ist. Aber auch viele Spaß- und Erlebnisbäder gibt es in der Region. Die herrlichen Badestrände an der Nordsee, wo an windigen Tagen ein steifer Südwestwind bläst und an guten Badetagen eine sanfte Dünung herrscht, locken viele Gäste an. Trotzdem finden alle reichlich Platz an den guten,...

Simbabwe: Ein nicht so einfaches Land

Simbabwe: Ein nicht so einfaches Land

Gepostet am 7. Jan 2012 in Afrika, Aktuelles

Simbabwe – ein Land, das vielen Europäern wie der wohl schwierigste Problemherd auf dem afrikanischen Kontinent erscheint. Hunger und Arbeitslosigkeit herrschen in vielen Gebieten vor, die Energie ist knapp. Seit vielen Jahren wird das Land diktatorisch regiert. Simbabwe hat eine der höchsten HIV-Infektionsraten der Welt – zwischen 24 und 35 Prozent der Bevölkerung haben sich bereits infiziert. Die Lebenserwartung der Bevölkerung Simbabwes ist eine der niedrigsten der Welt. Ein Blick zurück – Simbabwe damals Dabei war das Land Simbabwe einst eines der reichsten Länder Afrikas. Simbabwe blickt auf eine lange Geschichte zurück: Schon vor circa 2000 Jahren begannen Völker, auf das Gebiet des heutigen Simbabwe einzuwandern, so zum Beispiel die Vorfahren der Shona. Diese Gruppe stellt heute immerhin 80% der gesamten Bevölkerung des Landes Simbabwe. Schon früh konnte das Land wirtschaftlich aufsteigen, indem es Handel mit der ostafrikanischen Küste betrieb. Mitte des neunzehnten Jahrhunderts schließlich kamen die Ndebele auf...

Eine Reise nach Italien – Mehr als nur Pizza und Pasta

Eine Reise nach Italien – Mehr als nur Pizza und Pasta

Gepostet am 7. Dez 2011 in Aktuelles, Europa

Noch immer bringen viele Menschen Italien nur mit kulinarischen Genüssen wie Pizza und Pasta in Verbindung. Das der Stiefel der ins Mittelmeer ragt, deutlich mehr zu bieten hat wird spätestens bei einer Reise „Italien“ deutlich. Neu und Alt zusammen In kaum einem anderen Land fügt sich die Vergangenheit so harmonisch an die Neuzeit an. Alte Gemäuer konkurrieren hier nicht mit ultramoderner Großstadtkulisse. Neuzeitlich wie antike Bauten reihen sich hier wie Perlen aneinander. Bei einer Pauschalreise Italien kann man die faszinierende Entwicklung der Architektur hautnah erleben. Doch nicht nur in architektonischer Sicht ist Italien ein interessantes Reiseziel. Auch die Gaumenfreuden kommen bei einer Pauschalreise „Italien“ nicht zu kurz. Doch sollte man als Urlauber nicht den Fehler machen sich auf Pizza zu beschränken. Die italienische Küche hat weit mehr zu bieten als den beliebten, reich belegten, Teigfladen. Warum also nicht einen Italienurlaub zum Anlass nehmen und sich einmal von anderen kulinarischen...

Argentinientripp – Auf in die Pampa

Argentinientripp – Auf in die Pampa

Gepostet am 6. Dez 2011 in Aktuelles, Südamerika

Schließlich gehört Argentinien und die Pampa zusammen, wie ein Gaucho zu seinem Pferd. Der Bus setzt uns am frühen Morgen ab – mitten in der Pampa. Herrlich, der Ort scheint recht verschlafen, keiner nimmt Notiz von uns. Wir sind guter Laune, schnüren unsere Rucksäcke ordentlich und auf geht es ins Abenteuer. Auf einem schmalen Feldweg verlassen wir das Dorf. Zu Fuß wollen wir nach Puelches, das ist das nächste Dorf, das so weit nicht entfernt ist. Höchstens 30 Kilometer, sagt die Karte. Es wird schlimm … Wir ahnen nicht, dass wir noch lange an diesen „Höllentrip“ denken werden. Das Dorf liegt nun schon hinter uns. In weiter Entfernung sehen wir einen Gaucho mit zwei Pferden und einem Hund den Weg überqueren und hinter Sträuchern verschwinden. Wie im Film! Wir sind beeindruckt. Die Landschaft öffnet sich bis zum Horizont, vereinzelt stehen Sträucher und Büsche. Der schmale Weg besteht jetzt aus...

Kunst in Afrika: Nicht nur Masken und dicke Frauen

Kunst in Afrika: Nicht nur Masken und dicke Frauen

Gepostet am 23. Nov 2011 in Afrika, Aktuelles

Kunst in Afrika – bei diesem Stichwort tendieren die meisten Menschen wohl immer noch dazu, an wilde Masken und Statuetten von runden Frauen mit wogenden Brüsten zu denken. Doch der Kontinent Afrika hat es geschafft, eine vielfältige und spannende Kunst hervorzubringen, die seit Jahrhunderten eine beinahe unbegreifliche Faszination auf Menschen aus aller Herren Länder ausübt. Vielfältiger, als man glauben mag Dazu gehören natürlich längst nicht nur die allseits mit der afrikanischen Kunst in Verbindung gebrachten Masken – auch Bauwerke von architektonischer Wucht werden zu den Schätzen der afrikanischen Kunst gezählt. Man denke nur einmal an die berühmten Pyramiden von Gizeh oder die Sphinx, die alle bis dahin bekannten Bauwerke mit ihrer Größe und Raffinesse in den Schatten stellten. Die Pyramiden von Gizeh werden heute zu den sieben Weltwundern gezählt – und sie sind das einzige alte Weltwunder, was heutzutage noch zu besichtigen ist. Während die architektonischen Wunderwerke aus alten...

Foto-Impressionen aus Schweden

Foto-Impressionen aus Schweden

Gepostet am 12. Aug 2011 in Aktuelles, Europa

Einige Fotos als Impressionen vom Schweden-Tripp Stockholm – Die Stadt der Inseln Stockholm – Die Stadt der Inseln, a photo by Skandinavien Greenhorn on Flickr. Schwedens Hauptstadt bietet mehr als 80 Museen, viel Wasser und grandiose Architekturen. Schwedische Ostseeküste Schwedische Ostseeküste, a photo by Skandinavien Greenhorn on Flickr. Neben wunderschönen Stein- und Sandstränden finden sich leider auch eine Menge Industrieanlagen – rund um die Stadt Gävle. Vikingergräber – 3 Hügel Vikingergräber – 3 Hügel, a photo by Skandinavien Greenhorn on Flickr. In Gamla Uppsala wurden den Göttern Odin, Thor und Frey ein Denkmal gesetzt. Swebus – Mobil in Schweden Swebus – Mobil in Schweden, a photo by Skandinavien Greenhorn on Flickr. das busnetz ist in schweden gut ausgebaut. swebus ist eine variante günstig von a nach b zu kommen Küss den Elch küss den elch, a photo by Skandinavien Greenhorn on Flickr. wenn schon kein echter dann wenigstens den...

Reisebericht: Südafrika – Nicht nur für die Weltmeisterschaft berühmt

Reisebericht: Südafrika – Nicht nur für die Weltmeisterschaft berühmt

Gepostet am 11. Aug 2011 in Afrika, Aktuelles

Südafrika – zu diesem Stichwort fällt einem natürlich im Moment nur eine einzige Sache ein: die Fußball-WM 2010. In diesem Jahr wurde die Fußballweltmeisterschaft zum ersten Mal auf dem afrikanischen Kontinent abgehalten, und zwar in Südafrika, das sich in der Bewerbung um die Weltmeisterschaft gegen die Konkurrenten Marokko und Ägypten durchsetzen konnte. In zehn Stadien Südafrikas wurde eine der spannendsten Weltmeisterschaften aller Zeiten ausgetragen, deren Titel das siegreiche Spanien mit nach Hause nehmen konnte. Eine Welt der Gegensätze Trotz vorheriger Zweifel, Südafrika könne nicht über ausreichend Transportsysteme und Möglichkeiten der Telekommunikation verfügen oder Besucher und Spieler weder ausreichend Hotelplätze noch Sicherheit gewährleisten, war die Weltmeisterschaft in Südafrika ein voller Erfolg auf ganzer Linie. Natürlich lässt sich nicht leugnen, dass Südafrika in seiner Vergangenheit kritische Zeiten durchgemacht hat: Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurden in Südafrika unter der Regierung der National Party die Strukturen der Apartheid und damit die...

GPS-Gerät mit Schweden-Karte

GPS-Gerät mit Schweden-Karte

Gepostet am 14. Jul 2011 in Aktuelles

Die Abkürzung GPS steht für Global Position System und bedeutet, dass mittels Satellitensystem eine Positionsbestimmung und Zeitmessung möglich ist. Die Technologie wurde in den 70er Jahren für das Militär entwickelt und kann seit einigen Jahren auch von Privatpersonen genutzt werden. Heutzutage gehört ein GPS-Gerät schon fast zum Standard was Trekkingtouren oder Radwanderungen betrifft. Und aus diesem Grund liegt vor mir ein Garmin GPS Edge 705 auf dem Tisch. Ein kurzer Blick in das Kartenmaterial zeigt, dass sich darauf Deutschland, Österreich und die Schweiz befinden – also nichts von Schweden oder Skandinavien. Freies Kartenmaterial muss her Eine erste Anlaufstelle ist OpenStreetMaps (http://www.openstreetmaps.org). Dabei handelt es sich um einen Onlinedienst der verschiedene topographische Karten anbietet – kostenlos. Ein weiterer Vorteil ist, dass geographische Daten gemeinschaftlich erstellt und genutzt werden. Über das Menü kann man sich den gewünschten Weltausschnitt aussuchen und anschließend exportieren. Zur Auswahl stehen verschiedene Formate wie beispielsweise OptenStreetMap-XML-Daten, Mapnik-Bild,...

Wie packe ich einen Trekkingrucksack?

Wie packe ich einen Trekkingrucksack?

Gepostet am 8. Jul 2011 in Aktuelles

Genau das war die Frage, die ich mir Anfangs stellte. Einfach alle Dinge, wie Zelt, Campingkocher und Isomatte blindlings in den Rucksack stopfen, bringt gar nichts. Online gibt es so einige Ratgeber, die teilweise hochtrabend erklären, dass Schwere Dinge körpernah oder im unteren Teil verstaut werden sollen. Meine Zusammenfassung inklusive einer Packliste, gibt es nun zu lesen.   Eins, zwei, drei, vier und fertig! Ein Trekkingrucksack besteht aus vier Teilen: Bodenfach, Hauptfach, Fanny Pack (obere Aufsatz) und die Seitentaschen. Nun gilt es das ganze Equipment gut zu verteilen. Los geht’s – in das Bodenfach kommen Isomatte und Schlafsack. In die Seitentaschen haben Regenparka, Brille, GPS-System, Taschenlampe, Taschenmesser und Fotoapparat ihren Platz. In das Fanny Pack ganz oben sind Dokumente, Schokoriegel, Geldbörse, Kopfbedeckung und Notizblock gut aufgehoben. Alles was nun übrig bleibt, wird im Hauptfach verstaut. Zeltgestänge und Campinghocker passen auch gut an die Außenseite des Rucksacks – genauso wie...

Wanderwege in Schweden

Wanderwege in Schweden

Gepostet am 8. Jul 2011 in Aktuelles, Europa

Skandinavien ist ideal zum Wandern. Schweden hat viele passende Wanderwege – für den Anfänger bis hin zum Trekking-Profi. Die längsten und imposantesten Strecken findet man allerdings im Norden. Die Strecken sind meist gut markiert und bieten Wasserstellen, Übernachtungshütten und Platz zum Zelten. Die folgende Liste soll eine kleine Übersicht bringen.   Nordschweden Nordkalottleden – im hohen Norden führt dieser Weg durch Finnland, Norwegen und Schweden. Er ist einer der längeren Wanderpfade mit gut 800 Kilometern. Weitere Infos gibt es unter http://de.wikipedia.org/wiki/Nordkalottleden Padjelantaleden – 140 Kilometer, trifft er am Ende auf den Kungsleden-Wanderweg und hat Anschluss an den Gränsleden, der nach Norwegen führt. Weitere Infos gibt es unter http://de.wikipedia.org/wiki/Padjelantaleden Vasaloppsleden – ein kurzer Wanderweg mit 90 km verläuft zwischen Sälen und Mora, der auch die Gelegenheitswanderer zu einem Naturabenteuer einlädt. Weitere Infos gibt es unter http://de.wikipedia.org/wiki/Vasaloppsleden Kungsleden – die wohl bekannteste Wanderstrecke im Norden von Schweden erstreckt sich über 440...

Schwedentripp 2011

Schwedentripp 2011

Gepostet am 8. Jul 2011 in Aktuelles, Europa

Für mindestens drei Wochen soll es mit dem Rucksack nach Schweden gehen. Raus in die Natur, freies Campen im Wald und ab und zu ein paar Städte besichtigen. Die Reiseroute ist fast komplett geplant, das GPS-System mit den notwendigen Karten bestückt und die Vorfreude groß. Dieser Beitrag zeigt die ersten Vorbereitungsschritte für den Abenteuerurlaub in Skandinavien. Meine Ausrüstung Ich packe meinen Trekkingrucksack und nehme das alles mit: Zelt, Schlafsack und aufblasbare Isomatte Kochgeschirr und Armeebesteck Campingkocher und Ersatzkartusche GPS-System, Fotoapparat, Ladegerät und Batterien Klappspaten, Taschenmesser, Feuerzeug, Schnur Socken, Unterwäsche, T-Shirt, Pullover und Hose Kulturtasche, Insektenspray und Arznei Verpflegung Damit wiegt der komplette Rucksack gut 25 Kilogramm. Am Körper trage ich noch mal knapp 8 kg. Es wird sich herausstellen, ob die Ausrüstung reicht. Also bin ich nun folgendermaßen ausgestattet mit Wanderstiefel, 3-lagige Wetterjacke, Hose, Gürteltasche, Trekkingsocken, Kopfbedeckung, Geld, Ausweis, Zugticket und Smartphone. Dokumentation ist alles, aber online Für meine...

Outdoor-Urlaub in Schweden

Gepostet am 7. Jul 2011 in Aktuelles, Europa

Dieser Blog schlägt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum Einen sind Infos über Skandinavien an einer zentralen Stelle gesammelt abrufbar und zum Anderen werden hier Reiseberichte mit Tipps & Tricks veröffentlicht. Unterwegs – zu Fuß, mit dem Zug oder per Anhalter Nordeuropa bietet sich wunderbar an, um die Natur zu erkunden. Die Länder Norwegen, Finnland, Dänemark und Schweden gehören dazu. Lange Küsten, dichte Wälder und unberührte Hochländer lassen das Herz jeden Trekkingfans schneller schlagen. Dank Google Maps bzw. Google Earth weißt man sogar schon vorher wie das Gebiet aussieht und kann die Wanderrouten bequem vor dem Bildschirm planen. Meine Reise soll nach Schweden gehen. Die Vorbereitungen für so einen Outdoor-Tripp laufen relativ unkompliziert ab. Wenn man noch keine komplette Reiseroute hat, dann sollte sich wenigstens der Startpunkt vorher überlegt werden. Die Anreise nach Schweden ist bequem per Bahn möglich. So auch in meinem Fall. Von Hamburg nach Göteborg...

Infos über Finnland

Infos über Finnland

Gepostet am 29. Jun 2011 in Aktuelles

Das Land Finnland grenzt im Westen an Schweden, im Norden an Norwegen und im Osten an Russland bzw. Estland. Helsinki und drum herum Finnlands Hauptstadt ist Helsinki. Das Land eine Fläche von 338.424 Quadratkilometer und knapp 5,3 Mio Einwohner. Ein großer Teil der Bewohner konzentriert sich im südlichen Teil von Finnland. Aufgrund der langjährigen historischen Zugehörigkeit zu Schweden sind die offiziellen Landessprachen finnisch und schwedisch. In Finnland, wie auch in den anderen nordischen Ländern, gilt das Jedermannsrecht. Das bedeutet, dass sich jeder frei in der Natur bewegen darf. Fischen, Sammeln von Beeren und Pilzen sind erlaubt, solange man mit der Natur achtsam umgeht und sie nicht verschmutzt. Beliebt: Nordfinnland Für die Provinz Lappland stellt der Tourismus ein wichtiges finanzielles Standbein dar. Gerade in den Wintermonaten sind die Sportzentren Ruka, Ylläs oder Levi sehr gut besucht. Aber auch im Sommer schätzen die Gäste die Idylle Finnlands. Typisch für Skandinavien sind...

Dänemark Infos

Dänemark Infos

Gepostet am 17. Jun 2011 in Aktuelles

Das Königreich Dänemark ist eine skandinavische Halbinsel und liegt südlich von Norwegen, westlich von Schweden und nördlich von Deutschland. Die Gebiete Grönland und die Färöer gehören ebenfalls zu Dänemark. Das Land der Inseln Die Hauptstadt von Dänemark ist Kopenhagen. Sie gehört zu den beliebtesten Metropolen in Europa. Ursprünglich hieß sie „Køpmannæhafn“ – zu Deutsch „Hafen der Kaufleute“. In diesem Gebiet, Hovedstaden genannt, wohnen mehr als 1,1 Millionen Einwohner. Von Kopenhagen ist es Dank der guten Verkehrsanbindung nur einen Katzensprung nach Malmö (Schweden) entfernt. Die Gesamtfläche Dänemarks liegt bei 43.000 Quadratkilometern. Von den 443 Inseln, die es in Dänemark gibt, sind nur 72 bewohnt. Seeland ist die Größte. Die Küstenlänge misst mehr als 7300 km. Dänemark ist ein Fahrradland Nordjütland, Südjütland, das mitteljütländische Seenhochland, Fünen oder Seeland –Fahrradtouren sind in Dänemark sehr beliebt. Dadurch lernt man nicht nur bestimmte Gegenden besser kennen, sondern verbringt einen gesunden Urlaub in der Natur....

Tunesien: Eine spannende Geschichte – ein spannendes Land

Tunesien: Eine spannende Geschichte – ein spannendes Land

Gepostet am 7. Jan 2011 in Afrika, Aktuelles

Die Geschichte Tunesiens ist eine Geschichte voller verschiedener Einflüsse und faszinierender Facetten. Besonders die frühe Geschichte Tunesiens zeigt das Land als von damaligen Weltmächten begehrt und von Religionen umkämpft. Wo heute Tunesien liegt, siedeln sich schon seit Jahrtausenden Menschen an – das beweisen Fundstücke. Die ersten Anzeichen von Besiedelung auf dem Gebiet des heutigen Tunesiens sind 15 000 Jahre alt. Als in der Jungsteinzeit die Sahara entstand, wanderten die Berber ein – heutzutage identifizieren sich aber 98% der Einwohner Tunesiens mit den Arabern, die erst im 7. oder 8. Jahrhundert nach Christus auf das Land kamen. Ein Blick auf die Geschichte Doch alles der Reihe nach: Tunesien begann klein – nämlich als eine Handvoll von Handelsniederlassungen, die Siedler aus dem östlichen Mittelmeer gegründet hatten. Später gründeten phönizische Siedler auf dem Gebiet des heutigen Tunesiens die berühmte Stadt Karthago, deren Name auch der Name de See- und Handelsmacht war, die...

Camino Choro – Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen

Gepostet am 27. Dez 2010 in Aktuelles, Südamerika

Es war gegen 6 Uhr morgens als die Tür des Kleinbusses zuschlug und wir uns schließlich allein auf 4.700 m Höhe befanden. Es war ein nasskalter und trüber Morgen und damit eigentlich das perfekte Wetter um sich nochmals tief in sein Bett zu mummeln und weiterzuschlafen. Wir aber machten uns auf den Weg, den Camino Choro zu beschreiten, einen Pfad, der uns aus knapp 5.000 m Höhe mit einer rauen und unwirtlichen Umgebung bis auf 1.300 m in einer warmschwülen Urwaldlandschaft führen sollte. In 1.300 Metern Höhe Unser Weg brachte uns jedoch zuerst weiter bergauf. Unter „nahezu“ sauerstofffreier Umgebung war jeder Schritt mühsam und mit über 15 Kilo Gepäck eine Belastungsprobe für Körper und Geist. Nicht wenige Male versagten mir die Kraft und der Wille weiter voran zu schreiten. Und so hatten wir kauf Augen für die uns umgebende Landschaft. Glücklicherweise gab es außer Geröll, kleinen dunklen Teichen und...

Siklo – Die zweitälteste Standseilbahn der Welt

Siklo – Die zweitälteste Standseilbahn der Welt

Gepostet am 1. Dez 2010 in Aktuelles, Europa

Sie ist wirklich klein! Sie ist auch ziemlich alt, aber die Budapester mögen sie! Vor ca. 140 Jahren wurde sie gebaut, nach dem Krieg wieder in Ordnung gebracht und so ist es immer noch ein Spaß mit ihr zu fahren. Klein aber oho Die Siklo in Budapest ist die zweitälteste Standseilbahn der Welt, mit ihren kleinen Holzkabinen, in denen pro Kabine höchstens 4 Leute Platz haben. Herrlich ist dafür der Blick durchs Fenster auf die Kettenbrücke und die andere Seite der Stadt- auf Pest. Der Preis für eine Fahrt ist mit 840,00 Forint recht üppig. Das wären 3,20 Euro für wenige Minuten Fahrt. Wem das zu teuer ist, der kann laufen und zwischendurch den Benutzern der Bahn von zwei kleinen Brücken aus zuwinken. Garantiert winken alle Insassen freundlich zurück. Das ist auch nicht schlecht. Ein Foto der Standseilbahn Siklo Foto: K....

Burgberg und Rudas-Bad in Budapest

Burgberg und Rudas-Bad in Budapest

Gepostet am 28. Nov 2010 in Aktuelles, Europa

Ob Sommer oder Winter- egal, zu allen Jahreszeiten ist Budapest das Ziel vieler Touristen. Der Herbst, in Deutschland oft grau und trist, zeigt sich in Budapest meist von seiner besten Seite. Milde Temperaturen, Sonnenschein und bunt gefärbtes Laub –schon gibt es gute Laune. Der Burgberg in Budapest Der Burgberg ist eine der vielen Sehenswürdigkeiten, die man unbedingt besucht haben muss. Wie eine kleine Stadt für sich stehen die ehrwürdigen Gebäude, die beeindruckenden Kirchen, die starken Festungsmauern vor dem Gast. Doch es pulsiert das Leben, überflutet von den Touristen, wie überall. Kleine Cafes, moderne Restaurants, Souvenirläden reihen sich eng aneinander. Ein Tag ist zu knapp, um das alles zu erfassen, aber die Matthiaskirche, die Fischerbastei mit herrlicher Sicht auf die Donau – das sind schon Dinge, die man gesehen haben muss. Leckeres Essen in einer Gastsätte auf dem Burgberg, in der Nähe der Matthiaskirche. Der Chef steht schon am Eingang...

Ferienwohnung Niedersachsen

Gepostet am 15. Okt 2010 in Aktuelles, Europa

Die niedersächsische Metropole Hannover zählt zu den schönsten Städten Deutschlands. Die “Großstadt im Grünen” verfügt mit den Herrenhäuser Gärten oder dem Lönspark über vielfältige Erholungsräume. Unweit ihrer Ferienwohnung in Hannover können Touristen die Sehenswürdigkeiten der Innenstadt entlang eines “Roten Fadens” ablaufen. Die Wegstrecke passiert das imposante auf Buchenpfählen erbaute Rathaus, das Leineschloss oder das Opernhaus der Stadt. Gemütliche Ferienwohnungen lassen sich in Celle finden. Die Stadt verfügt über hunderte liebevoll restaurierte Fachwerkbauten. Pferdefreunde werden die Hengstparaden im Niedersächsischen Landesgestüt begeistern. Geschichtsinteressierte können in Braunschweig den Spuren Heinrichs des Löwen folgen und die Burg Dankwarderode besichtigen. Im Dom St. Blasius befindet sich das Grabmal des berühmten Welfen. Badelustige kommen in einer Ferienwohnung in Cuxhaven auf ihre Kosten. Neben den Stränden gelten der Fischmarkt und das Schloss Ritzebüttel als Anziehungspunkte. Niedersachsens Ferienlandschaften Mit der Lüneburger Heide befindet sich in Niedersachsen Deutschlands größtes Heidegebiet. Die Lüneburger Heide lässt sich zu Fuß, per...

Im größten Riesenrad der Welt über Hamburg

Im größten Riesenrad der Welt über Hamburg

Gepostet am 5. Sep 2010 in Aktuelles, Europa

Wo gibt’s denn sonst noch ein Riesenrad in Hamburg, wenn nicht gerade der Hamburger Dom stattfindet? Aktuell erfreut sich Hamburgs neuer Stadteil Hafencity über diese riesige Attraktion. Ein Blick von der Hafenseite komplett über die schönste Stadt Deutschlands, ist für fünf Euro zu haben. Wo geht’s zum Riesenrad? Das Riesenrad der Firma Steiger hat seinen Platz gewöhnlich auf dem Hamburger Dom inmitten des Heiligengeistfeldes. In der Zwischenzeit – zwischen den Volksfest-Veranstaltungen – tourt es aber auch von Stadt zu Stadt. Aktuell ist der 60 Meter hohe Kollos in der Hafencity angekommen. Zwischen Kränen und empor ragenden Geschäfts- und Wohnhäusern läd das Riesenrad zu einer Rundfahrt ein. Es steht unweit vom neuen Unileverturm direkt an der Ecke San-Francisco-Straße/Überseeallee und ist nicht zu übersehen. Ein herrlicher Blick über Hamburg Wer die luftige Höhe mag, kann sich Hamburg auch vom Michel anschauen. Doch wer sich noch etwas mehr Orientierung über die Hafencity...

Kochtipp: Die Rote Pute

Kochtipp: Die Rote Pute

Gepostet am 19. Jul 2010 in Aktuelles, Europa

„Juhu, heute gibt es Rote Pute!“ jubelt die kleine Ilona. Was ist das? Rote Pute, auf Ungarisch würde man das mit Piros Pulyka übersetzen, ist ein leckeres und preiswertes Gericht. In den traditionellen Gaststätten, wie auch in den besseren Restaurants sucht man die Rote Pute vergebens. Es ist eher ein Essen, das die ungarische Hausfrau auf dem Lande zubereitet, wenn genügend Federvieh im Hof herum läuft. Aber auch der Ungar will sich in der heutigen Zeit gesundheitsbewusst ernähren. Kein fettes Fleisch, Speck oder in der Eile des Tages Fastfood essen. Pute ist da geradezu ideal! Gesund, kalorienarm und trotzdem schmackhaft muss es sein Und so wird Piros Pulyka gemacht: Putenober oder- unterkeule mit kräftig Salz, Pfefferkörnern und 2 Zwiebeln kochen, bis das Fleisch weich ist. Herausnehmen und von den Keulen die Haut und die vielen Sehnen entfernen. In einer Pfanne Oel erhitzen, Mehl darüber streuen, bis es bräunt. (...

Das Land am Fluss Niger: Mali

Das Land am Fluss Niger: Mali

Gepostet am 11. Jul 2010 in Afrika, Aktuelles

Im Norden Afrikas liegt Mali. Mali war bislang bei Afrika-Touristen wenig populär. Dabei hat dieses Land sehr viel Sehenswertes. Die sagenhafte Stadt Timbuktu und der Niger, einer der längsten Flüsse Afrikas, mit seinen Ufern, an denen sich Wald und Wüste abwechseln, sind nur beispielhaft als Sehenswürdigkeiten von Mali aufzuführen. Ein Hauch von Abenteuer In Mali sucht man vergeblich den Komfort von Hotels. Die Zivilisation hat hier noch keinen Einzug gehalten. Wer bereit ist, auf die Annehmlichkeiten eines Hotels zu verzichten, der wird in Mali einen Traumurlaub verbringen, mit unvergesslichen Abenteuern angereichert. Auf dem Nigerdelta werden Personen heute wie in vergangenen Tagen mit Pinassen – das sind kleine Holzboote – befördert. Ein Erlebnis, dass Sie sich als Mali-Besucher keinesfalls entgehen lassen dürfen. Und auch sonst halten die vielen Flussarme jede Menge Sehenswertes bereit. Timbuktu liegt ebenso am Niger wie Ségou und Mopti. Die Hauptstadt Malis Bamako findet man geografisch weiter...

Großes Mittelalterspektakel in Hamburg Bahrenfeld 2010

Großes Mittelalterspektakel in Hamburg Bahrenfeld 2010

Gepostet am 6. Jul 2010 in Aktuelles, Europa

Mittelalterfeste und Mittelaltermärkte gibt es viele im Norden Deutschlands. Das Spectaculum ist das wohl bekannteste. Einer der großen Veranstalter ist MPS. Vom 25. bis 27. Juni wurde die Trabrennbahn in Bahrenfeld umdekoriert und das mittelalterliche Flair konnte sich ausbreiten. Der Sonntag ist heiß. Es ist der 27. Juni 2010 – der letzte Tag der dreitägigen Veranstaltung auf der Bahrenfelder Trabrennbahn und das Thermometer klettert auf über 30 Grad. Da kommt man ganz schön ins Schwitzen, sogar die Ritter. Mit der Bahn zu Fuß ins Mittelalter Der Weg dorthin lässt sich am besten mit der S-Bahn bestreiten. Ab der Station „S1 Bahrenfeld“ gilt es noch einen kleinen Fußmarsch zu bestehen. Nach gut 20 Minuten steht man vor dem Areal der Trabrennbahn. Das Ticket kostet heute 13 Euro. Die Fläche ist gut gefüllt mit mittelalterlichen „Fressbuden“, Handwerkerständen und Schmuckbasaren. Dazwischen finden sich einige Heerlager, Bühnen und Mitmach-Stationen, wie Axtwerfen, Armbrustschießen oder...

Reiseinformationen für Nationalparks in Afrika

Gepostet am 16. Jun 2010 in Afrika, Aktuelles

Afrika ist vor allem bekannt wegen seiner einzigartigen Tierwelt. Die größten Tierarten geben sich in Afrika ein Stelldichein. Giraffen, Elefanten, Löwen, Gorillas sind nur einige Vertreter, die man hautnah erleben kann. Deshalb denken viele Menschen, wenn sie das Wort Afrika hören, an Safaris in endlosen Steppen oder an Expeditionen in Urwäldern. Die Tierwelt und Pflanzenwelt erkunden Tier- und Pflanzenfreunde finden in Afrika ihr ideales Reiseziel. Auf keinem Kontinent der Erde hat man die Möglichkeit, derartige viele Tiere und Pflanzen in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. In Afrika sind über 1.100 Säugetierarten und ungefähr 2.400 Vogelarten anzutreffen. Zwar sind nicht alle dort heimisch, aber viele Vögel kommen aus kühleren Gefilden, um in Afrika zu überwintern. Es ist daher keine Seltenheit, dass man plötzlich auf altbekannte Vogelarten trifft. Im östlichen und südlichen Afrika kann man zur Tierbeobachtung in verschiedene Nationalparks zu einer Safari aufbrechen. Glück hat man eigentlich immer. Der Vorteil...

Eine Reise nach Budapest

Eine Reise nach Budapest

Gepostet am 8. Jun 2010 in Aktuelles, Europa

Seit jeher ein beliebtes Reiseziel ist Ungarn. Besonders die Metropole Budapest fasziniert Reisende immer wieder neu. Wellness und Badespaß am Plattensee, Shopping und Sightseeing in der Hauptstadt, ein Ungarn Urlaub begeistert mit zahlreichen Facetten und lässt sich individuell gestalten. Im westlichen Teil Ungarns findet sich der Balaton oder Plattensee. 600 Quadratkilometer Wasserfläche laden zum Segeln und Schwimmen ein. Der Binnensee weist im Sommer eine Wassertemperatur bis zu 27 Grad auf und ist maximal 3 Meter tief. 17 Kilometer feiner Sandstrand bieten sich im Süden des Balaton den Badegästen. In dieser Region rund um Siofok finden sich zahlreiche Campingplätze und Ferienhäuser, doch auch Hotels aller Kategorien finden sich in großer Auswahl. Rund um den Plattensee finden sich schöne Radwanderwege, die zum Wandern und Radeln einladen. Doch Rund um den Balaton findet sich auch jede Menge Kultur, so empfiehlt sich ein Besuch in der Altstadt Veszprem oder ein Ausflug zum Festetics...

Ein Ort der Tradition und Moderne: Das Hamam

Ein Ort der Tradition und Moderne: Das Hamam

Gepostet am 26. Apr 2010 in Afrika, Aktuelles

Ebenso typisch wie Sonne und Wüste, ist in Tunesien, Marokko und Ägypten das Hamam. Das Hamam ist für die Einheimischen traditionell ein Ort der Entspannung, an welchem gleichzeitig die neuesten Nachrichten ausgetauscht werden. Will man in der arabischen Welt Klatsch und Tratsch erleben, ist das Hamam der richtige Ort dafür. In den Ferienanlagen trifft man dieses Dampfbad ebenfalls immer häufiger an. Jedoch ist das Hamam im Hotel eher für Entspannungssuchende, die ihrem Körper und Geist Erholung und Ruhe gönnen wollen. Entspannungsmassage nach dem Dampfbad Die Hamams können auf eine lange Tradition zurückblicken. Viele dieser Einrichtungen stehen schon seit Jahrhunderten. Das sieht man ihnen von außen zwar an, aber innen wird man von der peniblen Sauberkeit angenehm überrascht sein. Besucht man einen traditionellen Hamam muss man unbedingt auf die Geschlechtertrennung achten. Wie in den arabischen Ländern üblich, dürfen Männer und Frauen nicht gemeinsam die Annehmlichkeiten des Hamams genießen. Während es...

Die Marienschlucht – eine weitere kleine Merkwürdigkeit

Die Marienschlucht – eine weitere kleine Merkwürdigkeit

Gepostet am 22. Mrz 2010 in Aktuelles, Europa

Um den Bodensee herum lässt es sich gut wandern. Direkt am Überlinger See gibt es einen Ort, der mystisch, gefährlich und erholsam zugleich ist. Die Rede ist von der Marienschlucht am Bodensee. Ein Spaziergang durch die Marienschlucht Einst hieß sie Maria-Schlucht. Maria von Walderdorff war die Frau von Othmar von Bodmann. Sein Vater vermerkte damals in einem seiner Tagebücher: „Unsere schöne Gegend wurde durch eine weitere Merkwürdigkeit bereichert“. Etwas merkwürdig ist die Felsenkette schon, die sich entlang dem Überlinger See über mehrerer Kilometer zieht. Das sandige Ufer läd zu einem Spaziergang ein. Auch im Sommer oder an warmen Frühlingstagen ist es ein Ort der Ruhe. Das Wasser plätschert, die Wellen rauschen und der Wind streift leicht über die Steine. Die eine Richtung führt nach Bodmann (ca. 8 km) – die entgegengesetzte Richtung nach Wallhausen (ca. 5 km). Genug Zeit um zu Entspannen und Nachzudenken. Der lange Weg nach oben...

Libyen im Norden Afrikas

Gepostet am 5. Mrz 2010 in Afrika, Aktuelles

In den Medien hört man von Libyen, der islam-sozialistischen Volksrepublik, wenig Gutes. Jedoch hat Libyen für Touristen sehr viel zu bieten und ist deshalb oft Ziel derselben. Libyen ist vielfältig und wunderbar. In Libyen lädt eine große Anzahl von Naturlandschaften zu Entdeckungen ein. Im Akakusgebirge findet man faszinierende Felszeichnungen, in der Wüste kann man bei Expeditionen die riesigen Bewässerungsanlagen bewundern und eine der schönsten Regionen Nordafrikas – das Seengebiet von Ubari – ist gleichfalls in Libyen. Das faszinierende Reiseziel in Nordafrika Libyen hat nicht nur in seiner Geologie ein abwechslungsreiches Angebot. Auch den Besucher n des Landes stehen mannigfaltige Möglichkeiten offen. Im Libyen kann man einen Abenteuerurlaub ebenso wie eine Kulturreise oder eine Erholungsreise machen. In der Hauptstadt Tripolis geht es lebhaft zu. Im Nationalmuseum kann man sich ein Bild über die Entwicklung des Landes machen. Abends ist die Altstadt von Tripolis für einen Spaziergang sehr empfehlenswert. Das Land...

Das nächste Abenteuer Iguazu

Das nächste Abenteuer Iguazu

Gepostet am 3. Mrz 2010 in Aktuelles, Südamerika

Schade, die paar Tage in Buenos Aires sind viel zu wenig, schon sitzen wir im Überlandbus der Firma Tigre Iguazu und fahren Richtung Norden. Bye bye Buenos Aires Ein letzter Blick auf diese wundersame Stadt mit den prächtigen alten Kolonialbauten, deren bröckelnder Charme mich wehmütig stimmt. Je weiter wir aus der Stadt kommen, umso mehr fällt der Unrat und Müll auf, der sich stinkend am Straßenrand breit macht. Bettelnde Kinder mit abgerissener Kleidung sind das, was ich als letztes aus den Augenwinkeln beim Vorbeifahren erfasse. Wir lassen endgültig diese traurig schöne Stadt hinter uns. Siebzehn Stunden Busfahrt haben wir nun zu überstehen und dann wartet das nächste Abenteuer. Bus-Tour bei glühender Hitze mit 31 Grad Als wir nach der langen Fahrt aussteigen, knirschen meine Knochen. Zu lange saßen wir beengt im Bus, nur unterbrochen von kurzen Pausen, in denen ich feststelle, dass das Thermometer auf 31 Grad gestiegen ist,...

Wissenswertes über Afrika

Wissenswertes über Afrika

Gepostet am 26. Feb 2010 in Afrika, Aktuelles

Afrika verfügt über eine Fläche von mehr als 30,3 Millionen km², die von 906 Millionen Menschen bewohnt werden. Somit ist Afrika die Heimat von etwa 14 Prozent der Weltbevölkerung. Flächenmäßig gehört es zu den größten Kontinenten der Erde. Afrika hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Urlaubsziel entwickelt. Das liegt vor allem an der Einzigartigkeit und der Faszination der Landschaft. Viele Regionen sind noch nie mit dem Menschen in Kontakt gekommen. Weiterhin ist Afrika ein Land, welches eine Vielzahl von Kulturen beherbergt. All das ist die perfekte Mischung für einen erlebnisreichen und zugleich erholsamen Aufenthalt. Beliebte Reiseziele Afrika-Reisende wählen besonders gern als Reiseziele Ägypten, Tunesien, Kamerun, Marokko, Botsuana, Kenia, Tansania, Namibia, Südafrika , Zambia, Madagaskar und Mosambik. Wir stellen auf unserem Portal auch weitere Länder Afrikas vor, die Lust auf eine Reise machen. Hier findet man ebenso das Besondere und wird von den Erlebnissen begeistert sein! Afrika...

Warum keine WM in Ägypten?

Gepostet am 25. Feb 2010 in Afrika, Aktuelles

Im Jahre 2010 erlebt die WM-Geschichte ein Novum: Das Veranstaltungsland des WM-Turniers ist Südafrika. Damit findet es erstmalig in Afrika statt. Ebenfalls wurden die Olympischen Spiele noch nie in einer afrikanischen Stadt ausgetragen. Das hängt mit Afrikas Vergangenheit in der Kolonialzeit zusammen. Eine Vielzahl von afrikanischen Staaten wurde erst sehr spät unabhängig. Andere wiederum sind stolz darauf, die Unabhängigkeit bereits früher erlangt zu haben. Ägypten erreichte dies beispielsweise schon 1922. Auch im Jahre 2018 findet keine WM in Ägypten statt Als 2006 die Abstimmung zwischen Deutschland oder Südafrika als Ausrichter der WM 2006 stattfand, musste sich Südafrika knapp geschlagen geben. Sieger wurde Deutschland mit 12:11 Stimmen und das nur, weil eine Stimmenthaltung Neuseelands erfolgte. Damit waren aber die Weichen für eine afrikanische Beteiligung bei der nächsten Bewerbung für die WM 2010 gestellt. Es stellten sich gleich drei große Staaten der Wahl: Südafrika, Marokko und Ägypten. Die Länder Tunesien und...

Fragen und Antworten zum Trinkgeld geben

Gepostet am 30. Jan 2010 in Aktuelles

Die Frage stellt sich sehr oft auch im Urlaub: „Wieviel Trinkgeld soll ich geben?“. Wie hier schon öfters geschrieben, ist ein Trinkgeld von 10 Prozent weltweit für viele Dienstleistungen angebracht. Urlaub und Trinkgeld Und es fängt schon im Flugzeug an. Bekommt das Flugpersonal einen kleinen Obolus für guten Service? Nein, da es sich selbst als Gastgeber versteht, wird hier kein Trinkgeld gezahlt. Das gleiche gilt in einer Boutique, wo man sich ein besonderes Urlaubsmitbringels oder eines der extravaganten Jacken, Hosen oder Oberteile gönnt. Anders ist es bei einer Schiffsreise. Das Schiffspersonal, wie Stewards und Stewardessen, erwartet sehr oft diese Extrazahlung. Herkunft des Begriffs Das Wort Trinkgeld taucht in gedruckter Form schon im 14. Jahrhundert auf. Hier wurde es mit „trinckgelt“ bezeichnet. Auch die Gebrüder Grimm berichteten darüber als kleinere Summe Geld für ausser der Regel verrichtete Leistungen, welches ursprünglich zum Vertrinken gedacht war. Darum wird es auch Biergeld genannt....

Reisebericht: Mit dem Fahrrad durch Afrika

Gepostet am 21. Jan 2010 in Afrika, Aktuelles

Den spannenden Kontinent Afrika kann man auf vielerlei Arten entdecken: Man kann ihn erwandern, hoch aus der Luft mit dem Flugzeug betrachten und motorisiert mit dem Geländewagen durchqueren, sogar auf einem Pferd kann man Afrikas wilde Natur erleben, doch dass man auf zwei Rädern mit eigener Muskelkraft zum Entdecker Afrikas werden kann, ist relativ neu. Mit dem Fahrrad durch Wüsten, Nationalparks oder Naturreservate – das verspricht Abenteuer und spannende Erlebnisse. Umfangreiche Angebote für Fahrradtouren – Radler willkommen In einigen Ländern Afrikas wie Namibia, Marokko, Südafrika und Botswana haben die Reiseanbieter längst den Trend erkannt und halten ein großes Programm an interessanten Touren für den Radler bereit. Für echte Sportler werden gar Rundreisen mit dem Rad angeboten, selbstverständlich mit anspruchsvollen Geländetouren. Das eigene Rad muss man natürlich nicht mitbringen. Diese werden von den Veranstaltern zur Verfügung gestellt. Dabei wird genau darauf geachtet, dass die Räder für die geplante Tour geeignet...

Der Ungar an sich

Der Ungar an sich

Gepostet am 19. Okt 2009 in Aktuelles, Europa

Der Ungar an sich ist ein Europäer, wie die anderen auf diesem Kontinent lebenden Menschen auch. Viele wohnen in großen Städten mit lärmenden Verkehr, Hektik, Stress und auch Annehmlichkeiten, die es in jeder europäischen Stadt gibt. Gott beschütze die Ungarn Wie in jedem Land der EU hat sich natürlich auch der Ungar bestimmte Eigenheiten – zum Glück – erhalten. Eigenheiten, die besonders der Ausländer am Magyaren schätzt und liebt. Noch heutzutage kommen jährlich Tausende Urlauber in den Sommermonaten ins Ungarland, und das nicht nur wegen des schönen Wetters. Der Ungar ist ein Zeitgenosse, der sich, wenn die Nationalhymne erklingt noch von seinem Platz erhebt und die Hand auf sein Herz legt. Fast jeder im Land kennt auch den Text der Hymne und singt voller Stolz: „Isten ald meg a magyart… – Gott segne die Ungarn…“. Bewundernswert dieser echte, ehrliche Nationalstolz! Ein „Gespritzter“ Wer Glück hat und den echten Ungarn...

Hochzeitsreise: Die schönste Zeit des Lebens

Gepostet am 30. Sep 2009 in Aktuelles

Eine Hochzeitsreise gehört heutzutage zu einer Hochzeit dazu wie die Ringe. In der gesamten Planungsphase wird eine Hochzeitsreise schon mit bedacht und gilt als krönender Abschluss nach dem Ja-Wort. Oft werden die Reisen in exotische, ferne Länder gemacht, in welchen immer noch ein ganz besonderer Reiz ausgeübt wird. Viele Paare suchen sich als Ziel für ihre Hochzeitsreise auch einen Ort, welcher eine ganz besondere Bedeutung für sie hat. Hochzeitsreise: Die schönsten Tage des Lebens Bei der Hochzeitsreise lassen Vermählte die Hochzeit noch einmal Revue passieren und erinnern sich an die besonderen Ereignisse des schönsten Tages in ihrem Leben. Viele nutzten die Hochzeitsreise auch, um sich Gedanken über das zukünftige Leben als Ehepaar zu machen, aber im Vordergrund steht immer die Zweisamkeit und Erholung. Für die Hochzeitsreise gibt es verschiedene beliebte Ziele, unter anderem die karibischen Inseln, die Malediven, Südamerika, Afrika oder einige Länder in Asien. An erster Stelle stehen...

Ankunft in der Hauptstadt Buenos Aires

Ankunft in der Hauptstadt Buenos Aires

Gepostet am 15. Sep 2009 in Aktuelles, Südamerika

Endlich landen wir in Buenos Aires. Die Passagiere im Flugzeug werden munter, beginnen laut zu erzählen, in ihren Sachen zu wühlen und die Köpfe zum Fenster zu drehen. Buenos Aires ist der Wahnsinn Wahnsinn diese Stadt! Ich glaube mir zittern die Knie vor Aufregung, oder ist es nur der lange Flug? Kurz darauf sind wir schon auf der Suche nach unserem Youth-Hostel. Linie 86 mit dem Bus bis zur „9 de Julio“, hatte man uns gesagt, aber nirgends an den Haltestellen ist eine Bezeichnung zu finden. Verwundert beobachten wir den Fahrstil der Pkws, Lkws und Busfahrer. Ich glaube man kennt hier nur Hupe und Gaspedal. Unmittelbar in dieser endlosen Menge wilder Fahrzeuge warten wir geduldig an einem Zebrastreifen. Irgendwann tun wir es den anderen nach und wagen den Absprung. Wie wir zu unserem kleinen Hotel gefunden haben, weiß ich nicht, aber dort ist es o.k. Am nächsten Morgen nach...

An alle Südamerika-Greenhörner – die Reise beginnt

An alle Südamerika-Greenhörner – die Reise beginnt

Gepostet am 12. Sep 2009 in Aktuelles, Südamerika

Der Begriff Greenhorn wird meist verwendet für Menschen, die Neulinge in einem Land sind. Es kommt vor, dass dieser Name abwertend gebraucht wird, aber eher verwendet man den Namen Greenhorn bei Fremden, die sich aus Unkenntnis anders benehmen, als es in dem Land üblich ist. Der Einheimische kann über die Unerfahrenheit des Fremden schmunzeln oder er hilft, damit dieser nicht in jedes Fettnäpfchen tritt. Argentinien Das Land gehört zu den größten der Welt; mit einer Fläche von 2 780 000 km liegt es an 8. Stelle, gefolgt von Kasachstan mit nur knapp 60.000 km weniger. Was für ein gewaltiges Land! Große Unterschiede ergeben sich logischer Weise im Klima, der Vegetation und natürlich auch, wenn der Fremde Land und Leute und deren Sitten und Gebräuche kennen lernen will. In Argentinien leben nur 36,5 Millionen Menschen. Im Vergleich dazu hat Deutschland 82,5 Mio. Einwohner. Die Metropole in Südamerika Aber weit gefehlt,...

Ein Schäfer ohne Puli, ist wie Ungarn ohne Sonne

Ein Schäfer ohne Puli, ist wie Ungarn ohne Sonne

Gepostet am 10. Aug 2009 in Aktuelles, Europa

Heute geht es um eine kleine Geschichte, welche ich auf einer Ungarnreise erlebt habe. Sie handelt diesmal nicht von Gurken, sondern von Sandor und seinem braven Puli. Schon näher an der Puszta Unsere Fahrt mit dem Auto geht weiter in östliche Richtung. Es ist heiß im Auto, weil die Klimaanlage noch immer kaputt ist. Aber die Menschen hier halten diese Temperaturen auch aus, also wische ich mir eben im Minutentakt den Schweiß von der Stirn. Vor uns ändert sich die Landschaft, es wird flacher, das Alföld beginnt. Wenn wir zurück schauen, sehen wir noch die sanften Hügel des Matra-Gebirges. Hier im Alföld fließen Theiß und Bodrog. Die Theiß, in Ungarn wird sie Tisza genannt, führt als großer Fluss durch eine weite Ebene. Sie schlängelt sich bedächtig durch die Landschaft Richtung Süden, während die kleineren Flüsse, wie Bodrog, Sajo und noch andere, quirlig und rasch das Wasser zu ihr hinführen....

Kochtipp: Ungarisches Gulasch

Kochtipp: Ungarisches Gulasch

Gepostet am 8. Aug 2009 in Aktuelles, Europa

Kommst du nach Ungarn in ein Restaurant, eine Gaststätte, oder zum Essen in eine kleine Csarda, so ist fast immer ein Essen auf der Speisekarte, das der Ausländer selten beachtet, aber der Ungar besonders liebt. Es ist Sertes Pörkölt (Schweinegulasch). Pörkölt ist der ungarische Name für Gulasch, wie wir es eben kennen: schöne Fleischbrocken und Soße. Die ungarische Gulaschzubereitung ist einfach super im Geschmack. Außer das es hervorragend mundet, ist es auch in der Gaststätte preiswert und man hat eben was typisch Ungarisches auf dem Teller. Und so wird es gemacht: Die Gulasch Zutaten 1-2 Zwiebeln (groß), 500gr Schweinefleisch (keine Keule, sondern Kleinfleisch), Paprika (edelsüß, nicht scharf), Salz, Pfeffer Die Zubereitung Ausreichend Öl (in Ungarn wird Schweineschmalz verwendet), in einen breiten Topf geben, Zwiebeln gehackt andünsten, Paprika zugeben (2 Teelöffel) und verrühren Wichtig: Paprika nicht anbrennen lassen! Das Essen schmeckt sonst bitter. Fleisch gewürfelt in ca. 3×3 cm Stücken...

Meine Ungarnreise – keine Puszta, kein Wein, aber Gurken

Meine Ungarnreise – keine Puszta, kein Wein, aber Gurken

Gepostet am 3. Aug 2009 in Aktuelles, Europa

Ich halte die Gurke in der Hand und erinnere mich. Gurke – auf ungarisch: uborka. Vor ein paar Wochen habe ich endlich mal große Gurkenfelder gesehen. Nicht im Spreewald, im Osten Deutschlands, sondern in Ungarn. Dort wo selten ein Tourist hinkommt, wo das ungarische Leben noch urtümlich und voller Gastfreundschaft ist. Keine Puszta, kein Wein, aber Gurken Wir sind auf Einladung von Ferenc bacsi (Onkel Ferenc) im Nordosten Ungarns unterwegs. Abseits der Hauptstraße, von einer einfachen Landstraße, die von Miskolc nach Kosice in die Slowakei führt, gelangen wir in ein unscheinbares Seitental. Kleine Dörfer reihen sich aneinander, dazwischen Felder, Felder, Felder. Im Hintergrund sind jede Menge Weinberge zu erkennen. Die Sonne brennt heiß, unsere Klimaanlage im Auto ist ausgefallen und ich wünsche mir sehnlich ein kühles Getränk und einen schattigen Platz. Wie kann man das nur aushalten. Wir sehen die Leute arbeiten, im eigenen Garten oder im Feld, langsam...

Kroatienurlaub mit viel Natur

Gepostet am 7. Jun 2009 in Aktuelles, Europa

Der nächste Urlaub naht und muss nun nur noch geplant werden. Dann stellt sich immer wieder die Frage: wohin? Eine Suche im Internet bringt mir eine Flut an Informationen: Türkei hier, Spanien dort, dann vielleicht doch lieber Ägypten oder Kroatien? Kroatien mit den 1000 Inseln Und irgendwie hat es mir Kroatien angetan – das Land der 1000 Inseln! Die Küste beträgt über 6000 Kilometer und das glasklare Wasser mit den wunderschönen Ständen ist einzigartig. „Herzlich Willkommen“ heißt auf kroatisch „Dobro dosli“ und so sind auch die Touristen bei den Einheimischen. Das jedenfalls sagt jedes Reisebüro über die Bürger in Kroatien. Neben der sehr beeindruckenden Natur hat Kroatien auch einen großen Vorteil – es ist leicht zu erreichen: egal ob mit dem Auto, der Bahn, dem Flieger oder mit einem Autozug. Ist die Anreise erstmal geschafft, stehen einem alle Türen offen, das atemberaubende Kroatien für sich zu entdecken. Eine der...