Categories Menu
Reisebericht über die Sonneninsel Gotland in Schweden

Reisebericht über die Sonneninsel Gotland in Schweden

Gepostet am 19. Sep 2014 in Aktuelles, Europa

Die schwedische Insel Gotland wird auch Sonneninsel genannt. Sie liegt umgeben von der Ostsee südlich von Stockholm und findet jährlich regen Zustrom von tausenden Besuchern. Einen Reisebericht von 2014 und warum Gotland manchmal leuchtet, gibt es jetzt zu lesen. Gotland – ich bin unterwegs Die Anreise von Deutschland ist per Fähre, Zug oder Flugzeug möglich. In meinem Fall geht die Reise mit dem ICE nach Kopenhagen. Von dort aus fährt die schwedische Regionalbahn weiter über Malmö bis Kalmar. Eine Fahrt dauert circa 4,5 Stunden. Anschließend Umsteigen in den Bus. Nach gut einer Stunde erreicht man Oskarshamn. Dort geht es mit der Fähre nach Visby. Vom Festland zur Insel sind noch einmal 3,5 Stunden. Eine Alternative wäre mit dem Flugzeug nach Stockholm und von dort aus eine halbe Stunde mit dem Zug zum Fähranleger Nynäshamn. Die Überfahrt nach Visby dauert dann allerdings rund 4,5 Stunden. Die dritte Möglichkeit ist mit dem Flugzeug, denn der Airport Gotland wird von einigen Flughäfen direkt angeflogen. Ich bevorzugte die erste Variante, da ich einen Zwischenstop in...

Mehr
Strandgenuss pur: 12 Kilometer Sandstrand in St. Peter-Ording

Strandgenuss pur: 12 Kilometer Sandstrand in St. Peter-Ording

Gepostet am 23. Jun 2014 in Aktuelles, Europa

Wer Strandurlaub liebt und dafür nicht extra in den Süden fahren möchte, hat im schleswig-holsteinischen St. Peter-Ording einen 12 Kilometer langen Sandstrand fast direkt vor der Haustür. Von Bremen sind es bis dorthin gut 3,5 Stunden, von Hamburg oder von Flensburg gerade mal 1,5 Stunden mit dem Auto. Aber auch im Frühjahr ist ein Besuch der Küstenstadt eine gute Idee. Über St. Peter-Ording Die nordfriesische Kleinstadt St. Peter-Ording hat 3.700 Einwohner und liegt auf der Halbinsel Eiderstedt. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die Schwefelbadanstalt, der Böhler Leuchtturm und der lange Sandstrand mit den imposanten Pfahlbauten. Gerade letzteres zieht jährlich tausende Besucher aus der Umgebung an die Nordseeküste. Einmal Strand und zurück Möchte man nicht mit dem Auto fahren, gibt es auch eine Zugverbindung nach St. Peter-Ording. Von der Hansestadt Hamburg geht die Fahrt mit der NOB (Nord Ostsee Bahn) zuerst nach Husum. Das ist zwar ein kleiner Umweg, den man in Kauf nehmen muss. Eine direkte Verbindung gibt es derzeit (noch) nicht. Anschließend noch eine Dreiviertelstunde mit der Regionalbahn. Endhaltestelle...

Mehr
Megalithkultur im Sachsenwald

Megalithkultur im Sachsenwald

Gepostet am 6. Jan 2014 in Aktuelles, Europa

Ein Spaziergang durch den 70 Quadratkilometer großen Sachsenwald hat nicht nur Erholungscharakter. Zwei gut erhaltene Hünengräber liegen kurz vor Dassendorf. Die Gräber stammen aus der Jungsteinzeit und sind damit mindestens 5200 Jahre alt. Die Großsteingräber bei Dassendorf Die Alte Schulstrasse (L314) führt von Aumühle nach Dassendorf. Das kleine Örtchen im Kreis Herzogtum Lauenburg ist circa 40 Kilometer von Hamburg entfernt. Kurz vor dem Ortseingang liegen linker Hand zwei Großsteingräber. Sie werden auch Steinzeitliche Langbetten, Megalithgräber oder Hünengräber genannt. Im Archäologischen Landesamt Schleswig-Holstein sind sie unter den Nummern 772 und 773 registriert. Der Eingang befindet sich direkt gegenüber des Golfclubs. Mit dem Auto sind es von Aumühle circa 10 Minuten Fahrzeit. Die Straße L314 verfügt auch über einen Fahrradweg. Zu Fuß braucht man gut eine Stunde. Das vordere Grab (Nummer 773) hat die Maße 35 Meter in der Länge und 7 Meter in der Breite. Die noch vorhandene Grabkammer zeigt einen großen horizontalen Monolithen mit Einkerbungen an der Oberseite. Laut Infotafel sind diese im 19. Jahrhundert entstanden, als man den...

Mehr
Stimmungsvolle Weihnachtsmärkte in Hamburg und Deutschland

Stimmungsvolle Weihnachtsmärkte in Hamburg und Deutschland

Gepostet am 7. Dez 2013 in Aktuelles, Europa

Für viele Menschen gehört der Besuch eines Weihnachtsmarktes zu den schönsten Dingen, die die Adventszeit zu bieten hat. Lebkuchen knabbern und sich mit einem heißen Glühwein wärmen, so kommt wahrhaft vorweihnachtliche Stimmung auf. Für die Erwachsenen gibt es allerlei kulinarische Genüsse, Deko- oder Geschenkideen, die Kinder freuen sich auf spannende und unterhaltsame Aktivitäten, wie nostalgische Karussells oder Märchenerzähler. Und auch Nikolaus, Weihnachtsmann und Christkind beehren die Besucher mit so mancher Stippvisite. Traditionelle Weihnachtsmärkte Weihnachtsmärkte haben eine lange Tradition und sie gehen zurück auf die Märkte des späten Mittelalters, bei denen sich die Menschen vor dem langen Winter noch einmal mit allem eindecken konnten, was sie für die kalte Jahreszeit brauchten. Von Aachen bis Zwickau eröffnen im Advent die Weihnachtsmärkte und zaubern eine vorweihnachtliche Stimmung. Einer der schönsten und beliebtesten Weihnachtsmärkte hierzulande ist der Nürnberger Christkindlmarkt. Jedes Jahr wird er vom Christkind mit dem Prolog eröffnet. Die Buden mit ihren rot-weißen Stoffdächern bieten beispielsweise die traditionellen Zwetschgenmännle aus getrockneten Pflaumen an. Auf eine besonders lange Tradition blickt der Dresdner Striezelmarkt...

Mehr
Drei Wochen Sri Lanka – Reisetipps zu verschiedenen Insel-Highlights

Drei Wochen Sri Lanka – Reisetipps zu verschiedenen Insel-Highlights

Gepostet am 2. Aug 2013 in Aktuelles, Asien

Ob traumhaft schöne Strände, alte Königsstädte oder scheinbar endlose Teeplantagen – Sri Lanka bietet seinen Besuchern ein abwechslungsreiches Programm. Die Bergstadt Kandy, der Löwenfelsen Sigiriya, Mihintale und Anuradhapura sind nur einige Highlights. Weitere Insider-Tipps gibt es hier. Weg von der Hauptstadt Drei Wochen Inselurlaub haben viele Eindrücke hinterlassen. Einige Tipps rund um Sri Lanka haben wir einmal zusammengefasst. Für die Hauptstadt Colombo sollte man nicht zu viel Zeit einplanen. Das alte Fort ist heute Regierungssitz und Militärbasis und kann somit nicht besucht werden. Auch ein zusammenhängendes Stadtzentrum existiert nicht wirklich. Jedoch gibt es viele Tempel und Märkte zu bestaunen. Was wir auch taten. Für den Besuch eines Forts sollte man nach Galle reisen. Auf einer kleinen Halbinsel liegt hier das alte holländische Fort. Die Wälle der Befestigungsanlage sind heute beliebte Promenaden und in den Gassen gibt es kleine Boutiquen und einladende Cafés. Etwas außerhalb der Stadt finden sich einige tolle Strände, die zum Verweilen einladen. Für Natur- und Tierliebhaber hat Sri Lanka einige Nationalparks zu bieten. Der Yala West...

Mehr
Seite 1 von 1012345...10...Letzte »