Categories Menu
Stimmungsvolle Weihnachtsmärkte in Hamburg und Deutschland

Stimmungsvolle Weihnachtsmärkte in Hamburg und Deutschland

Gepostet am 7. Dez 2013 in Aktuelles, Europa

Für viele Menschen gehört der Besuch eines Weihnachtsmarktes zu den schönsten Dingen, die die Adventszeit zu bieten hat. Lebkuchen knabbern und sich mit einem heißen Glühwein wärmen, so kommt wahrhaft vorweihnachtliche Stimmung auf. Für die Erwachsenen gibt es allerlei kulinarische Genüsse, Deko- oder Geschenkideen, die Kinder freuen sich auf spannende und unterhaltsame Aktivitäten, wie nostalgische Karussells oder Märchenerzähler. Und auch Nikolaus, Weihnachtsmann und Christkind beehren die Besucher mit so mancher Stippvisite. Traditionelle Weihnachtsmärkte Weihnachtsmärkte haben eine lange Tradition und sie gehen zurück auf die Märkte des späten Mittelalters, bei denen sich die Menschen vor dem langen Winter noch einmal mit allem eindecken konnten, was sie für die kalte Jahreszeit brauchten. Von Aachen bis Zwickau eröffnen im Advent die Weihnachtsmärkte und zaubern eine vorweihnachtliche Stimmung. Einer der schönsten und beliebtesten Weihnachtsmärkte hierzulande ist der Nürnberger Christkindlmarkt. Jedes Jahr wird er vom Christkind mit dem Prolog eröffnet. Die Buden mit ihren rot-weißen Stoffdächern bieten beispielsweise die traditionellen Zwetschgenmännle aus getrockneten Pflaumen an. Auf eine besonders lange Tradition blickt der Dresdner Striezelmarkt...

Mehr
Drei Wochen Sri Lanka – Reisetipps zu verschiedenen Insel-Highlights

Drei Wochen Sri Lanka – Reisetipps zu verschiedenen Insel-Highlights

Gepostet am 2. Aug 2013 in Aktuelles, Asien

Ob traumhaft schöne Strände, alte Königsstädte oder scheinbar endlose Teeplantagen – Sri Lanka bietet seinen Besuchern ein abwechslungsreiches Programm. Die Bergstadt Kandy, der Löwenfelsen Sigiriya, Mihintale und Anuradhapura sind nur einige Highlights. Weitere Insider-Tipps gibt es hier. Weg von der Hauptstadt Drei Wochen Inselurlaub haben viele Eindrücke hinterlassen. Einige Tipps rund um Sri Lanka haben wir einmal zusammengefasst. Für die Hauptstadt Colombo sollte man nicht zu viel Zeit einplanen. Das alte Fort ist heute Regierungssitz und Militärbasis und kann somit nicht besucht werden. Auch ein zusammenhängendes Stadtzentrum existiert nicht wirklich. Jedoch gibt es viele Tempel und Märkte zu bestaunen. Was wir auch taten. Für den Besuch eines Forts sollte man nach Galle reisen. Auf einer kleinen Halbinsel liegt hier das alte holländische Fort. Die Wälle der Befestigungsanlage sind heute beliebte Promenaden und in den Gassen gibt es kleine Boutiquen und einladende Cafés. Etwas außerhalb der Stadt finden sich einige tolle Strände, die zum Verweilen einladen. Für Natur- und Tierliebhaber hat Sri Lanka einige Nationalparks zu bieten. Der Yala West...

Mehr
Reisebericht über Lissabon – Die Stadt auf sieben Hügeln

Reisebericht über Lissabon – Die Stadt auf sieben Hügeln

Gepostet am 4. Jul 2013 in Aktuelles, Europa

Portugiesen, die früh mit einem Coffee2go, beziehungsweise Galao2go, durch die Straßen hetzen? In Portugal hat zum Glück noch nicht die „Schnell mal unterwegs Essen und Trinken“-Kultur eingesetzt, auch wenn es der ein oder andere Reiseführer schreibt. In der Hauptstadt Lissabon geht es gemütlich zur Sache. Herausfordernd ist da schon eher das Auf und Ab, wenn man zu Fuß unterwegs ist. Der Atlantik wartet schon Lissabons Flughafen liegt recht nahe an der Stadt. So können wir uns direkt nach der Landung in die U-Bahn setzen und sind 20 Minuten später im Zentrum. Das erste Ziel heißt Praca do Comercio. Denn dort empfängt uns das Tejo-Ufer. Weiter hinten ist auch schon der Atlantik zu sehen. Herrlich, endlich Urlaub! Und jetzt merken wir erstmal, wie heiß die Sonne brennt. In der nächsten Minute werden wir von einem jungen Portugiesen angesprochen, ob wir nicht eine Sonnenbrille kaufen wollen. Es ist eine schwarze Ray Ban für 10 Euro. Wir lehnen ab. Bevor wir die Innenstadt in den nächsten Tagen genauer erkunden, nehmen wir die...

Mehr
Strandurlaub an der Nordsee und Quallen-Alarm

Strandurlaub an der Nordsee und Quallen-Alarm

Gepostet am 27. Jun 2013 in Aktuelles, Europa

Ein wunderschöner Sommertag, der Nordseestrand ist voller Urlauber und das Wasser, trotz nicht ganz mediterraner Temperaturen, einladend für Groß und Klein. Egal, ob die rauere Nordsee oder die etwas gemächlichere Ostsee: Hier lasse ich meine Seele baumeln wie die Füße im Sand, wenn ich im Strandkorb sitze und auf die Wellen blicke, während mir eine frische Brise um die Nase weht. So muss Urlaub sich anfühlen. Neulich am Meer Und als Wasserratte muss ich ans Meer. Doch die Badefreude ist getrübt, denn im Wasser schwimmen Quallen. Viele Badegäste trauen sich nicht in die Wellen, denn sie finden Quallen eklig und unangenehm. Da geht es ihnen so wie mir. Klar, besonders schön sind die kleinen Plagegeister nicht als Badegefährten. Aber tatsächlich sind sie für den Menschen in der Regel nicht sonderlich gefährlich, habe ich kürzlich erfahren. Ob und wann Quallen auftreten, kann man nicht einfach so pauschal sagen. Das ist abhängig vom Wind und der herrschenden Strömung. In Deutschland gibt es verschiedene Quallen-Arten, von denen die meisten nicht besonders gut...

Mehr
Insider Reisetipp im Nordosten Ungarns

Insider Reisetipp im Nordosten Ungarns

Gepostet am 13. Mai 2013 in Aktuelles, Europa

Was Du nicht siehst im Ungarland, wenn Du als Pauschaltourist unterwegs bist. Du hast Budapest mit vielen tollen Sehenswürdigkeiten angeschaut, Du hast im Plattensee gebadet, Weinberge und Sonnenblumenfelder im Vorbeifahren gesehen, die Hitze der Puszta gerade noch ertragen, typisch ungarische Souvenirs gekauft und wurdest zu Hause fast schon als „echter Ungarnkenner“ gehandelt. Aber ist so das wirkliche Ungarn, das echte Leben? Oder werden nur Klischees bedient aus einer vergangenen Zeit? Schöner, liebenswerter und viel interessanter ist es Regionen zu besuchen, die nicht in einem Reiseführer genannt werden. Boldogkövar – die Burg der glücklichen Steine Schon von der Ferne ist sie zu sehen, auf einem Felssporn breitet sie ihre grauen Mauern aus und thront imposant über der flachen Landschaft. Boldogkövar – Burg Glücksstein, vor mehr als 20 Jahren noch eine Ruine, die immer mehr verfiel und von deren Zinnen man sehen konnte, wie die Bauern der Umgebung im Herbst ihre Felder abbrannten, um sie mit der Asche zu düngen. Es erinnerte an Kriegszeiten, überall zog Rauch und Qualm über die...

Mehr