Categories Menu

Libyen im Norden Afrikas

Gepostet am 5. Mrz 2010 in Afrika, Aktuelles

In den Medien hört man von Libyen, der islam-sozialistischen Volksrepublik, wenig Gutes. Jedoch hat Libyen für Touristen sehr viel zu bieten und ist deshalb oft Ziel derselben. Libyen ist vielfältig und wunderbar. In Libyen lädt eine große Anzahl von Naturlandschaften zu Entdeckungen ein. Im Akakusgebirge findet man faszinierende Felszeichnungen, in der Wüste kann man bei Expeditionen die riesigen Bewässerungsanlagen bewundern und eine der schönsten Regionen Nordafrikas – das Seengebiet von Ubari – ist gleichfalls in Libyen.

Das faszinierende Reiseziel in Nordafrika

Libyen hat nicht nur in seiner Geologie ein abwechslungsreiches Angebot. Auch den Besucher n des Landes stehen mannigfaltige Möglichkeiten offen. Im Libyen kann man einen Abenteuerurlaub ebenso wie eine Kulturreise oder eine Erholungsreise machen. In der Hauptstadt Tripolis geht es lebhaft zu. Im Nationalmuseum kann man sich ein Bild über die Entwicklung des Landes machen. Abends ist die Altstadt von Tripolis für einen Spaziergang sehr empfehlenswert. Das Land hat eine wechselvolle Geschichte, deren Zeitdokumente man überall bewundern kann. Die Stadt Sabratha in der Nähe von Tripolis war einst von den Römern besetzte. Der Höhepunkt einer Reise nach Libyen bildet ein Besuch der Mittelmeerstadt Leptis Magna. Sie liegt ungefähr 250 Kilometer von Tripolis entfernt und hat unzählige Ruinen. Besonders deutlich wird man hier an die römische Vergangenheit erinnert. Ein typisch römisches Amphitheater laden ebenso zur Besichtigung ein wie das Museum. Selbst der Rest der historischen Anlage ist für den Publikumsverkehr geöffnet.

Entlang der Küste

Gleichfalls an der Mittelmeerküste liegt Benghazi, die zweitgrößte Stadt von Libyen. Sie hält andere Dokumente der Vergangenheit für ihre Besucher bereit. In Benghazi kann man in die Geschichte während der griechisch-byzantinischen Epoche eintauchen. Die bekannten Ausgrabungsstätten Tokrah und Ptolemais liegen in der Nähe von Benghazi.

Die alten Speicherburgen von Qasr Al Haj und die Oasenstadt Ghadames locken im Süden Libyens Touristen an. Ghadames befindet sich an der ehemaligen Karawanenstraße. Enge Gassen und Lehmbauten faszinieren noch heute. Begibt man sich weiter gen Süden, erwartet einen die Wüste, die zu Expeditionen auf den Spuren der Tuareg einlädt.